Entwicklung eines 90.000 m2 großen Bürokomplexes an der Spree

An der Köpenicker Chaussee in Berlin-Lichtenberg Ortsteil Rummelsburg haben wir zwei insgesamt 30.000 m² große Grundstücke erworben.

 

Auf dem an der Spree gelegenen Areal soll ein Bürokomplex mit 90.000 m² BGF entwickelt werden. Die vom Büro HKA Hastrich Keuthage Architekten geplante Bebauung sieht eine zentrale Erschließungspromenade vor, die von der Köpenicker Chaussee bis zur Spree führt und sich dort zu einem halböffentlichen Platz weitet, an dem auch gastronomische Einrichtungen vorgesehen sind. Mit unterschiedlichen Gebäudehöhen und einer markanten Fassadengestaltung entsteht hier ein Ensemble, das eine starke formale Identität entwickelt und den attraktiven Standort städtebaulich neu definiert.

 

Durch weitere gewerbliche Projektentwicklungen im direkten Umfeld erwarten wir eine Weiterentwicklung der Mediaspree vom Verkehrsknotenpunkt Ostkreuz in südöstliche Richtung. In unmittelbarer Nachbarschaft zu dem für seine Musik-Studios und Veranstaltungen bekannten Funkhaus Nalepastraße befinden sich entlang der Spree Flächenpotentiale für über 200.000 m² BGF Gewerbefläche.

Koepernicker Chaussee, Rummelsburg, Strassenansicht
Koepernicker Chaussee, Rummelsburg, Vogelperspektive